Topbild
  • Deutsch
  • Englisch

Vom Sprinter zur Zugmaschine

Dort wo es eng zugeht und trotzdem ein leistungsfähiges Zugpferd für schwere Transporte nötig ist, empfehlen wir den zum Sattelauflieger umgebauten Sprinter. In mehreren Schritten wird aus dem Transporter eine Zugmaschine, die bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 11,99 Tonnen arbeitet. Hohe Qualität und eine technisch wie gesetzlich konforme Umrüstung sind dabei selbstverständlich.

 

 

Fachgerechter Umbau – Schritt für Schritt

Damit aus einem Sprinter eine Zugmaschine wird, mit der sich verschiedene Sattelauflieger als Autotransporter oder Maschinentransporter bewegen lassen, sind verschiedene Schritte nötig. Diese stimmen wir perfekt aufeinander ab und gewährleisten somit ein hochwertiges und sicheres Endprodukt:

 

  • Im ersten Schritt erstellen wir einen Hilfsrahmen, der mit Seitenverkleidungshalterungen versehen und im Vollbad verzinkt wird.
  • Die Sattelkupplung mit zwei Königszapfen mit Standardmaß 2 Zoll unter Einhaltung der nationalen Vorschriften (§§19, 20, 21 der StVZO) und Beachtung der Herstelleranleitung wird aufgebaut.
  • Die Seitenverkleidung, bestehend aus Aluminium, wird mit integrierten Kunststoffkotflügeln und Schmutzfängern versehen und individuell an das Fahrzeug angepasst.
  • Die Beleuchtungsträger zwischen den Längsträgern des Chassis werden angepasst und inklusive Elektroanschluss mit 13-poligem Spiralkabel versehen.
  • Ein direkt über den Keilriemen angetriebener Motorkompressor sorgt für den sicheren Betrieb der eingebauten Luftbeschaffungsanlage und Luftbremse nach EG.
  • Selbstverständlich gehört zum Fahrzeugumbau vom Sprinter zur Zugmaschine auch die Installation von Entwässerungsventil, Druckregler, Luftkessel, Frostschutz sowie allen weiteren erforderlichen Leitungen und Kupplungen.
  • Zum Abschluss werden die Luft- und Elektroleitung auf eine Drehkonsole montiert.

 

 

Damit alles rechtens ist – Prüfzeugnisse und TÜV-Abnahme

Werden an einem Fahrzeug technische Änderungen vorgenommen, dann müssen diese ordnungsgemäß vom TÜV oder einer anderen Prüfstelle abgenommen und in die Zulassungsbescheinigung eingetragen werden. Dies übernehmen wir gerne für Sie und kümmern uns um alle notwendigen Schritte. Durch die Verwendung von An- und Umbauteilen mit Prüfzeugnissen sichern wir ein positives Ergebnis und übergeben den umgebauten Sprinter sozusagen schlüsselfertig an unsere Kunden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und einen Besuch in unserer Werkstatt in Nottuln. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihr Anliegen und Ihre Vorstellungen und unterbreiten ein faires Angebot, das Sie überzeugen wird!

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 07:30 - 17:30 Uhr
Sa: 09:00 - 12:00 Uhr
und nach Absprache

Aktuelles RSS-Feed abonnieren

Achtung! Geänderte Öffnungszeiten zum Jahresende

 
Achtung! "Brückentag" am 30.10.2017